Stila The Natural Palette | Review

Hey meine Lieben! ♥

Lang, lang ists her - die Schule stresst mich im Moment einfach ziemlich, wir haben gefühlt tausende Tests, in denen der Stoff von ungefähr je 7 Büchern vorkommt - da heißt es lernen, lernen, lernen. Sollte ich eigentlich auch gerade tun, aber Latein und ich werden einfach keine Freunde, weshalb ich jetzt endlich mal wieder etwas für euch bloggen will! ♥ 

Heute möchte ich euch die zweite Palette der Marke Stila vorstellen, welche ich mir in England gekauft habe. Rückblickend hätte ich die In The Know auch noch gerne, aber okay, darauf kann ich auch noch warten :D Diese hier ist Teil einer Reihe von 3 Paletten, welche in England exklusiv bei Marks&Spencer / in Amerika exklusiv bei Ulta erhältlich sind. Alle drei enthalten je 6 Lidschatten und zwei Wangenprodukte (Highlighter, Bronzer, Blush) und sind ganz im Nude-Thema gehalten, wobei manche eben dezenter sind als die anderen. Ich habe mich für The Natural entschieden, es hätte auch noch Not so Nude und Dare to Bare gegeben, wobei erstere etwas dunkler ist und letztere wärmer.


Die Palette selbst kommt in einer sehr schmalen Pappverpackung daher, auf den Aufdruck gehe ich nicht näher ein, durchaus gewagt, aber doch recht passend zu diesem Nude-Thema ;'D Die Verpackung wirkt nicht sonderlich stabil, auf Reisen würde ich sie auf keinen Fall mitnehmen, aber auf dem Schminktisch stellt das kein Problem dar. Der Preis liegt übrigens bei 20£, was in etwa 24€ entspricht, schon etwas happig, aber okay, 6 Lidschatten, ein Highlighter und ein Bronzer, das macht 3€ pro Produkt, bezahlt ihr bei Catrice auch.


Wie schon erwähnt handelt es sich hier wieder mal um eine Nudepalette - gestartet wird sie von drei matten Tönen, die ich allesamt echt gut finde, schön buttrig, gut pigmentiert und der Auftrag ist auch sehr problemlos. Die Palette ist insgesamt eher kühl, was ich generell sehr gerne mag, obwohl ich mich im Moment mehr und mehr in warme Farben verliebe - aber ganz ehrlich, so eine Basic-Palette schadet echt nie :)


Pure ist der obligatorische, matte Blendeton, der für mich einfach in jeder Nudepalette ein Muss ist. Schön pigmentiert, zum Blenden optimal, mehr kann man da schlecht zu sagen.

Linen erkennt man auf dem Swatch kaum, weil die Farbe meiner Hautfarbe doch nicht unähnlich ist - sicher auch toll geeignet zum Konturieren, weil er so schön aschig ist, ich finde ihn aber ganz simpel auf dem beweglichen Lid toll. Zu auffälligem Eyeliner trage ich ja gerne dezente, matte AMUs, dafür ist er perfekt :)

Innocent ist ein sehr kühler Braunton, fast schon etwas pflaumig. Ganz toll in Kombination mit Linen, einfach rein in die Lidfalte und das äußere V, mit Pure ausblenden, einen Lidstrich ziehen und fertig ist euer Augenmakeup!


Die nächsten drei Töne sind schimmernd, und wie allgemein bekannt ist, sind schimmernde Lidschatten viel eher sehr gut als matte. So ist es auch hier - auf den ersten Blick passen die Farben nicht so ganz zusammen, aber gemeinsam mit den matten Tönen kann man auch hier ganz verschiedene und wunderschöne AMUs zaubern.


Element ist ein recht kühler Goldton, relativ dunkel und mit leichtem Grünanteil. Eine wunderschöne Farbe, speziell für die jetztige Jahreszeit, und auch wenn ich fast die ganze Zeit irgendwelche Bronzetöne trage, der hier hat sich auch in mein Herz geschlichen ♥

Demure ist wohl neben Pure (obviously) der meistbenutzte Ton der Palette, weil er einfach der perfekte "Verdammt-ich-hab-keine-Zeit-mehr-los-ich-klatsch-mir-irgendwas-aufs-Auge"-Ton ist. Ganz unkompliziert, relativ rosastichig, ein toller Schimmer und einfach insgesamt sehr toll.

Silk ist ein ganz tolles, kühles Dunkelbraun mit einem leichten Lilastich und einem genialen burgunderfarbenen Schimmer. Ein sehr spezieller Ton und auf dem beweglichen Lid sicher sehr extravagant, auch wenn er da einfach am besten zur Geltung kommen würde - ich verwende ihn nur zum abdunkeln, die Pigmentierung ist ein Wahnsinn.


Kommen wir also zu den beiden Wangenprodukten - wie bereits erwähnt, sind in dieser Palette ein Highlighter und ein Bronzer enthalten, in den anderen beiden gibt es aber z.B auch ein Cremeblush. Den Highlighter würde ich garnicht wirklich als solchen bezeichnen, weil die Pigmentierung wirklich extrem ist - ich verwende ihn eher als Lidschatten, er kommt auch leicht durch als ein solcher,


Organaza ist der Highlighter bzw der All Over Shimmer der Palette - ein leicht peachiger, sehr schimmernder Ton, der allerdings wirklich nur schimmert, Glitzer gibts hier nicht. Er wirkt schon fast wie eine Folie, so schimmrig ist er, Wie schon erwähnt, verwende ich ihn eher als Lidschatten, weil das eigentlich genau mein Beuteschema ist - dezente Farben fürs bewegliche Lid ftw! Auch als Highlighter ist er recht nett, ist dann doch subtiler als gedacht, aber hier gilt zu 100%: Weniger ist mehr.


Soft Clay und unglücklicherweise ziiiemlich orangestichig, weshalb er für mich kleine Blassnase ein ziemlicher Flop ist. Bronzer verwende ich fast nur zum Konturieren - nur im Sommer, wenn sich meine Hautfarbe von Alabaster- zu Elfenbeinweiß umwandelt, mag ich es auch ganz gerne mal, wenn ich einfach mal etwas sonnengeküsst aussehe. Ausgeblendet sieht er ganz okay aus, wird im Sommer dann getragen :)


Insgesamt eine weitere tolle Palette von Stila, ich bin irgendwie ganz verliebt in die Marke, aber insgesamt kann ich euch dann doch die In The Light etwas mehr ans Herz legen, sofern ihr zwischen diesen beiden schwankt - aber natürlich haben wir auch hier eine tolle Palette, die Lidschatten sind sehr toll, das einzige Manko ist der Bronzer, der aber sicher vielen Damen stehen wird :)

Kommentare:

  1. Die Palette gefällt mir sehr, alleine die Aufmachung ist toll *_*

    AntwortenLöschen
  2. TOLLE FARBEN! ♥
    Aber leider habe ich solche Farben zu genüge :( Und mit dem Catrice 3€ Argument triffst du ins schwarze! :) ♥

    AntwortenLöschen