Labello/Nivea Lip Butters - Worth The Hype?

Hey meine Lieben! ♥

Ich bin heute ganz aufgeregt, denn morgen kommt endlich mein neues Handy an *-* Ich freue mich schon wahnsinnig, bin dann hoffentlich auch wieder aktiver auf Instagram und Co., aber aktuell funktioniert einfach nichts.

Wie auch immer, völlig falsches Thema: Ich möchte heute mit euch über die Lip Butters von Labello bzw Nivea reden, euch meine Meinung mitteilen und einfach mal für mich feststellen, ob sie den Hype denn wert sind. Man kommt, wenn es um Lippenpflege geht, kaum mehr an ihnen vorbei - die Beliebtheit geht ungefähr: Baby Lips, eos, Labello Lip Butter und dann lange mal nix. So wirkt es zumindest, wenn man durch Instagram surft, wobei die Lip Butters wohl nur bei uns so gehyped werden, von englischsprachigen Bloggern hört man da nix, auch wenn sie sie auch erwerben können. Wie auch immer, legen wir los! :D


Insgesamt gibt es 6 Geschmackssorten, wobei man die Caramel Cream hierzulande nur im Nivea-Haus erhalten kann und die Coconut bisher in Deutschland noch nicht gesichtet wurde, auch wenn sie laut dem Hersteller bald erhältlich sein sollte. In den Metalldöschen sind je 19 g Produkt enthalten, was natürlich im Vergleich zu einer normalen Lippenpflege ein stattlicher Inhalt ist. In Deutschland beträgt der Preis 2,69€, hier bei uns bezahlt man, meine ich, 3,25€. Finde ich schon ziemlich teuer für eine einfache Drogerielippenpflege, aber vielleicht kann sie ja was? Alle Lip Butters von Nivea habe ich übrigens in England gekauft, dort gab es 2 für £3, was ich preislich doch schon eher okay finde.


Beginnen wir mal mit den drei Basic-Sorten, welche seit einiger Zeit in Deutschland bei Rossmann erhältlich sind. Hier in Österreich gibt es sie allerdings schon eine ganze Weile, weshalb ich Raspberry Rosé schon lange, bevor der Hype ausbrach, besessen habe. Ich verstand damals alle nicht so recht - klar, riecht gut, Pflegewirkung ist ganz okay, aber das Rad wurde hier nicht neu erfunden. Zudem kann man die Sachen nur mit sauberen Händen ohne Bedenken auftragen, womit sie natürlich nicht so praktisch sind wie herkömmliche Labellos und eher was für zu Hause sind. Ich habe immer ein Handdesinfektionsgel (langes Wort, puh) bei mir, weshalb ich da nicht so betroffen bin, aber trotzdem. Wie gesagt, die pinke Version riecht angenehm nach Himbeeren, färbt die Lippen ganz leicht heller, als sie eigentlich sind und pflegt.. okay. Das gilt für die ganze Reihe: Die Pflegewirkung ist nicht besser als bei herkömmlichen Labellos. Trotzdem, die horten wir ja auch, nicht wahr? Vanilla&Macadamia ist geruchlich mein Liebling, deshalb hab ich ihn auch immer in meiner Handtasche, weil der Geruch einfach immer wieder ein Genuss ist (Die Bilder sind älter). Und die Original Variante... tja, was erwartet man? Sowohl geruchs- als auch geschmacksneutral, eher langweilig, aber okay.


Kommen wir zu den "ungewöhnlicheren" Sorten - Blueberry Blush wurde irgendwann im Sommer rausgebracht, eine neue Sorte, die noch dazu unglaublich gut riecht. Färbt die Lippen nicht wesentlich, tut aber keine der Lip Butters. Prinzipiell mag ich ja Kokosgeruch so garnicht, den von der Coconut Lip Butter finde ich aber ganz okay, was echt ein Wunder ist. Und Caramel Cream riecht zwar (meiner Meinung nach) richtig toll, leider kommt man aber echt schlecht an ihn ran. 


Insgesamt kann ich den Hype nicht nachvollziehen. Die Inhaltsstoffe sind nicht schön anzusehen, ich achte da normalerweise nicht so drauf, aber wenn was so gelobt wird, muss man sich halt mal erkundigen. Wie oben erwähnt, ich finde die Lip Butters einfach nicht besser als ganz normale Labellos, sie machen einfach etwas mehr her, und weil Frau ja immer Lippenpflege braucht, passt das schon, aber so einen Hype sind sie definitiv nicht wert :)

Kommentare:

  1. Ich habe auch mehrere Pöttchen der Labello Lip butters und bei mir pflegen sie die Lippen wirklich gut und auch länger als normale Labellos. Für mich sind sie somit worth the Hype :) aber jede Haut bzw. Lippe ist ja bekanntlich anders ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe immer noch nicht vor, nach dem ganzen Hype der um mich herum geht, mir einen dieser Lip Butters zu kaufen, einfach wiel ich sie SOSOSO unhygienisch finde. Wenn ich eine Pflege mal zwischendurch brauch, will ich mir nicht extra die Hände mit meinen Desinfektionstüchern desinfizieren bevor ich das Döschen aufmachen kann, meinen Finger drin rumrutschen kann und mir das dann auf die Lippen schmieren soll. Unnötig und zu aufwendig, deshalb für mich noch lange kein Produkt welches ich mir kaufen wollen würde. (:
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich find das reingrabschen da auch mega blöd. Habe nur 2 Produkte bei denen ich das machen 'muss' und davon ist eins ein Cheek + Lip Produkt. Mich hat der Hype, wie immer, kalt gelassen und ich trotte meinen eigenen Labellopfad entlang und suche noch nach dem perfekten Labello. Obwohl Burts Bees da ganz geil ist :3 ♥

    AntwortenLöschen